Gemeinde LödlaGemeinde MonstabGemeinde KriebitzschGemeinde RositzGemeinde MehnaGemeinde StarkenbergGemeinde GöllnitzGemeinde Göhren
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ukrainehilfe

Verwaltungsgemeinschaft Rositz, den 08. 04. 2022

Die Verwaltungsgemeinschaft Rositz informiert über Hilfsangebote und Hilfsgesuche für die Menschen aus der Ukraine

Spendenkonto: Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine

Die Verwaltungsgemeinschaft Rositz bereitet sich aktiv auf die Ankunft ukrainischer Flüchtlinge vor. So werden u.a. derzeit Gemeindewohnungen vorgerichtet und mittels Sachspenden mit Mobiliar und Einrichtungsgegenständen ausgestattet. Hier zunächst ein großes Dankeschön an alle, die sich an dieser Aktion beteiligen.

Nunmehr hat sich die Verwaltungsgemeinschaft Rositz dazu entschlossen, zusätzlich ein Spendenkonto einzurichten. Die Spenden sollen für die in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Rositz aufgenommenen Flüchtlinge verwendet werden, um z.B. Lebensmittel, Hygieneartikel, Windeln, Babynahrung usw. kaufen zu können.

Wenn Sie helfen möchten können Sie Ihre Geldspende auf folgendes Konto der Verwaltungsgemeinschaft Rositz einzahlen:

Bankverbindung

IBAN

BIC

Verwendungszweck

 

HypoVereinsbank

 

DE64830200862570112700

 

HYVEDEMM468

 

Ukrainehilfe

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Hilfsangebote für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine - Wie können Sie helfen?

 

Der Zustrom an Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine hat auch im Altenburger Land bereits vor einigen Tagen begonnen. Jede Woche werden voraussichtlich mehrere Personen im Landkreis ankommen.

 

Nach Ankunft der Flüchtlinge erfolgt im ersten Schritt eine Registrierung der Personen bei der zuständigen Ausländerbehörde. Danach werden für die Flüchtlinge, überwiegend Frauen, Kinder und ältere Personen, Unterbringungen gesucht und dann auf die einzelnen Kommunen verteilt.

Viele Gemeinden stellen Turnhallen, Mehrzweckgebäude, Veranstaltungsstätten oder Ähnliches zur Erstaufnahme zur Verfügung. Die Unterbringung in der Erstunterkunft dient nur der kurzzeitigen Überbrückung. Ziel ist es, die Flüchtlinge aus der Erstunterkunft nach 2-3 Tagen in Mietwohnungen zu vermitteln.

Gesucht werden daher Unterkünfte, in den die Flüchtlinge über einen längeren Zeitraum unterkommen können. Die Gemeinden haben bereits ihren freien Wohnraum erfasst und suchen nunmehr noch verfügbare Privatwohnungen (Mietwohnungen, Gästezimmer).

Den Flüchtlingen steht zur Versorgung eine Beihilfe zu, welche jedoch erst durch die Flüchtlinge selbst beantragt werden muss.

Für eine Unterbringung im privaten Raum kann es somit nötig sein, die Geflüchteten mit dem Nötigsten zu versorgen Wasser, Nahrung für die ersten Tage und eventuell Kleidung.

 

Wie können Sie helfen:

  • Haben Sie leere Miet- oder Einliegerwohnungen in Ihrem Haushalt, die Sie gern zur Verfügung stellen wollen?

  • Möchten Sie ehrenamtlich Transporte von Möbeln übernehmen oder in sonstiger Weise Ihre Hilfe anbieten?

Melden Sie sich bitte unter: 034498/454-13 oder -10 und lassen Sie sich registrieren oder senden Sie uns das Formular

 >Bereitschaftserklärung für ehrenamtliche Hilfe für ukrainische Flüchtlinge<

an folgende E-Mail-Adresse: .

Teilen Sie bitte mit, wieviel Personen und für welchen Zeitraum bei Ihnen untergebracht werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Der Landkreis Altenburger Land informiert über lokale Hilfsangebote für Menschen aus und in der Ukraine

Im Altenburger Land wurden in den vergangenen Tagen zahlreiche Initiativen, Unterstützergruppen und Hilfsangebote ins Leben gerufen, um die durch den Krieg in Not geratenen Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Verbände, Vereine, Wohlfahrtsverbände, Interessenvereinigungen, Unternehmen aber auch Privatpersonen haben auf vielfältigen Wegen ihre Hilfe angeboten.

Der Landkreis möchte die vielfältigen Angebote auf einer Website sichtbar machen und so die Vernetzung und Abstimmung untereinander erleichtern.

 

 

Bild zur Meldung: Ukrainehilfe

Veranstaltungen